Kunst-Kommunikation in der Öffentlichkeitsarbeit

Klassisches Sponsoring bietet sich als ideales Instrument für die externe Unternehmens-Kommunikation an, wenn sich durch das eigene Produkt bereits ein Bezug zur Kunst herstellen lässt.
Aber auch ohne eine ausgeprägte Affinität zu Künstlerischem kann Kunst als Vermittlerin von Werten und Haltungen zum festen Bestandteil von Unternehmenskultur entwickelt werden.

Externe Kommunikation

Sowohl Künstler wie Unternehmen treten mit der Öffentlichkeit in Kontakt
Der Künstler kommuniziert durch seine Kunst mit der Außenwelt, das Unternehmen durch seine Public Relations. So sind beide Seiten daran interessiert, die öffentliche Wahrnehmung des eigenen Produkts mitzugestalten – und verfolgen damit vergleichbare Ziele.
Kooperationen bieten sich also bestens an, um eine für alle Beteiligten vorteilhafte Situation zu schaffen, wenn der mit einem Unternehmen sich verbindende Künstler in seiner Person und in seinen künstlerischen Inhalten zum Unternehmen passt und dessen Werte transportiert.

Corporate Social Responsibility

Durch Verknüpfung der externen Unternehmenskommunikation und des Marketings mit dem gesellschaftlichen Engagement durch Förderung von Künstlern und Kunstprojekten kann im Sinne der Corporate Social Responsibility (CSR) ein Imagetransfer und damit eine spezifische Außenwirkung erreicht werden.