BRIGITTE NEUFELDT #kunstmomente

Die Kraft und Faszination, die von Brigitte Neufeldt’s Arbeiten ausgeht, rekurriert nicht zuletzt aus der Vielfältigkeit der künstlerischen Ausdrucksmittel, mit denen sie Szenisches und Performatives in digitale Videos und Fotografie umsetzt.

So kombiniert sie etwa Überblendung, Loop und Schnitt zu dynamischer Montage. Mit sich auflösenden Motiven oder farblichen Verfremdungen führt sie uns das Neben- und Ineinander verschiedener Realitätsebenen vor Augen. Geräuschkulissen und Soundsequenzen rufen Erinnerungsmomente an andere Lebenswelten hervor.

Trope or no, 2019, Video Still, 2.24 min. © Brigitte Neufeldt

Trope or no, 2019, Video Still, 2.24 min. © Brigitte Neufeldt

Die aus dieser Kombination entwickelten Spannungsbögen prägen als künstlerische Handschrift ihre digitalen Videos und Videoinstallationen, machen diese ad hoc wiedererkennbar. Angesiedelt im virtuellen Bildraum mit immer wieder auch nostalgisch anmutendem Verweis auf Vergangenes, eröffnen Neufeldt’s digitale Clips Assoziationsräume zwischen zeitgenössischer Urbanität und narrativ anmutender Erinnerungssequenz.

Eine wichtige Rolle spielt in Neufeldt’s Arbeiten zudem die Fokussierung auf die Wahrnehmung des eigenen Körpers in unterschiedlichen Kontexten und dessen Interagieren mit der Außenwelt. Damit hat sie schon frühzeitig eine Thematik künstlerisch umgesetzt, die inzwischen in den Begriff des Embodiment gefasst wird.

„Der menschliche Körper fängt beim ICH an“ sagt Brigitte Neufeldt – entsprechend geben ihre Performances und digitalen Inszenierungen dem Betrachtenden Gelegenheit sich selbst darin wiederzufinden, die eigene Wahrnehmung zu reflektieren.

Trope or no, 2019, Video Still, 2.27 min. © Brigitte Neufeldt

Trope or no, 2019, Video Still, 2.27 min. © Brigitte Neufeldt

Brigitte Neufeldt fordert unsere Sehgewohnheiten heraus, spielt mit unserer subjektiven Vorstellungskraft – ohne dabei den stets auch experimentellen Charakter der Videos aufzugeben. Ihre Werke sind gleichsam implizite Aufforderung, uns einzulassen auf die gestaltete Vielschichtigkeit ihrer mutimedialen Welt.

http://www.studio-brigitte-neufeldt.de/Video.html